1. Weltkrieg

« zurück

1. Weltkrieg 1914 - 1918

Der 1. Weltkrieg begann im Jahr 1914 und dauerte 4 Jahre lang, bis 1918. Weltkrieg heißt er deshalb, weil an diesem Krieg fast alle Länder der Welt teilnahmen. Die Gründe dafür, dass es zu so einem großen Krieg kam, waren vor allem politische Spannungen zwischen den Ländern. Damals gab es auf der Welt noch nicht so viele Staaten wie heute. Die großen und mächtigen Länder wie Deutschland, Frankreich, Portugal und Großbritannien hatten damals so genannte Kolonien, besonders in Afrika und Asien.

Eine Kolonie ist ein Gebiet in einem fremden Land, welches von einem anderen Land erobert bzw. besetzt wird und somit seine politische und wirtschaftliche Macht verliert. Ein wesentliches Ziel dieses Krieges war also, die Macht der jeweiligen Länder zu stärken, indem diese so viele Kolonien wie möglich für sich beanspruchten. Der Krieg endete 1918 mit der Aufgabe Deutschlands. 
 



Hinweis

Einige Elemente auf dieser Seite benötigen den Adobe Flash Player und einen Browser mit aktiviertem JavaScript. Bitte frage deine Eltern, ob sie das benötigte Programm für dich installieren, damit du Lernspass für Kinder nutzen kannst.